Im Jahr 2010 fanden die Interkulturellen Wochen Friedrichshain-Kreuzberg  vom 15. Oktober bis zum 16. November erstmals statt. Im Rahmen von Interkreuzhain gab es schon im ersten Jahr eine große Zahl an Veranstaltungen:



Tag der offenen Tür bei der Dobar Dan Gruppe
Info

Termin:

28.10.2010 15:00 - 18:00

Ort:

AWO Begegnungszentrum
Adalbertstr. 23a, 10997 Berlin

Dobar Dan heißt Freundschaft in Serbo-Kroatisch und die Gruppe heißt Sie am Tag der offenen Tür herzlich willkommen. Die Gruppenmitglieder kom­men aus unterschiedlichen Regionen des ehema­li­gen Jugoslawiens und haben ihr Arbeitsleben in Deutschland verbracht. Sie werden von den unter­schiedlichen Regionen ihrer Heimat erzählen, brin­gen Handarbeiten und anderen Gegenstände aus den Regionen mit und servieren kleine Köstlichkeiten und Spezialitäten zum Naschen. Darüber hinaus gibt’s Musik zum Lauschen und Mitsingen.


 
Der erfolgreicher Übergang von Schule in Ausbildung und Beruf
Info

Termin:

19.10.2010 10:00 - 19:00

Ort:

Mosaik JugendKulturEtage
Oranienstr. 25 2. Aufgang, 2. OG, 10999 Berlin

Veranstalter:TUH e.V.

AKARSU e.V. und TUH e.V. laden im Rahmen des Interkulturellen Monats des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg zu einer Podiumsdis­kussion ein. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden sich VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft mit der Frage auseinander setzen, wie der erfolgreiche Übergang von Schule zu Berufsvorbereitung bzw. in die Ausbildung zielführend gestaltet werden kann und sollte.


 
Gesundheitsgymnastik
Info

Termin:

28.10.2010 13:30 - 15:00

Ort:

AKARSU e.V.
Oranienst. 25, 10999 Berlin

Wir laden alle Mädchen und Frauen, mit und ohne Migrationshintergrund ein, in der Woche vom 25.-29.10.10 an kostenlosen Schnuppertrainings bei unseren Bewegungsangeboten teilzunehmen.

Die einzelnen Kurse dauern 90 Minuten. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und Sportschuhe mit.

Herzlich Willkommen!

Bei Fragen können Sie uns gerne anrufen. Sie erreichen uns unter 61 67 69 30.


 
Wirbelsäulengymnastik/ Afrik. Tanz
Info

Termin:

28.10.2010 13:30 - 15:00

Ort:

AKARSU e.V.
Oranienst. 25, 10999 Berlin

Wir laden alle Mädchen und Frauen, mit und ohne Migrationshintergrund ein, in der Woche vom 25.-29.10.10 an kostenlosen Schnuppertrainings bei unseren Bewegungsangeboten teilzunehmen.

Die einzelnen Kurse dauern 90 Minuten. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und Sportschuhe mit.

Herzlich Willkommen!

Bei Fragen können Sie uns gerne anrufen. Sie erreichen uns unter 61 67 69 30.


 
Vom Umgang mit Schlagzeilen
Info

Termin:

28.10.2010 19:30

Ort:

Circus Cabuwazi
May Ayim-Ufer 2, 10999 Berlin
(U-Bhf. Schlesisches Tor)

Berliner Zeitungen in der Integrationsdebatte

In der Medienberichterstattung über die Lebens­la­ge von MigrantInnen und ihren Nachkommen in unserer Stadt haben in den letzten Jahren be­deut­same Veränderungen stattgefunden. Mehr Ein­wan­­derInnen arbeiten inzwischen in Berliner Zeitungen. Die Berichte greifen z.B. häufiger Fragen des all­täglichen Lebens auf , oder auch erfolgreiche und spannende Biografien. Oder sie legen die Finger in die Wunden unseres hoch selektiven Bildungssystems. Dennoch hat ein Thilo Sarrazin in den letzten Wochen viel Zustimmung erhalten. Uns steht offenbar eine Zeit verschärfter Kontroversen um die Integrationspolitik bevor. Wie wollen die Berliner Zeitungen zu dieser Debatte beitragen? Wie können MigrantInnen ihre Stimme lauter einbringen?

Mit: Sabine Rennefanz (Berliner Zeitung). Alke Wierth (tageszeitung), Yasemin Shooman (TU Berlin), Ferda Ataman (Neue deutsche Medienmacher e.V.) und Nihat Sorgec (Bildungswerk Cuvrystr.).


 
FERIENLAGER – DIE 3. GENERATION
Info

Termin:

28.10.2010 - 30.10.2010 20:00

Ort:

Ballhaus Naunynstraße
Naunynstraße 27, 10997 Berlin

Ballhaus-Logoakademie der autodidakten
Regie/Bühne: Lukas Langhoff
Von und mit Ozan Aksu, Kader Arslan, Tamer Arslan, Ibrahim-Utku Erdogan, Duygu Sebnem Ince, Eray Kaya, Lale Mahrt, Çagla Sanalan, Alkim Tas,
Çidem Topbas

Dramaturgie: Hanno Lehmann
Mitarbeit: Hülya Karci

Nach Gastspielen an den Münchner Kammer­spielen und am Thalia Theater in Hamburg ist Ferienlager – Die 3. Generation, jetzt wieder in Berlin zu sehen. Zehn Jugendliche sprechen über sich und ihre Stellung in der Gesellschaft. Zum Vorschein kommen Ausschnitte von Wirklichkeit, voller Brüche und Widersprüche; nicht repräsentativ für etwas, sondern sehr persönlich.

FERIENLAGER – DIE 3. GENERATION"In seiner Inszenierung lässt Lukas Langhoff jugendliche Deutschtürken, die in Berlin geboren und aufgewachsen sind, über ihr Leben in Kreuzberg sinnieren. Sie erzählen von den Brüchen und Widersprüchen, die dieses Leben prägen. Die äußerst unterhaltsame Inszenierung trifft dabei genau den richtigen Ton."
Elisabeth Wellershaus, Zitty

"Im Ballhaus Naunynstraße schafft Langhoff ihnen den poetischen Rahmen für ihre emotionsgeladenen Berichte ... Zwei Engel streifen an den Schlafenden wie an Toten vorbei, deuten Schicksale an, streiten, wem wessen Seele gebührt..."
Volkmar Draeger, Neues Deutschland

Wer mal hören will, was die »Kids« selber dazu sagen, wird in »Ferienlager« schlauer.
Alke Wierth, taz

Eine Produktion von Kultursprünge im Rahmen der akademie der autodidakten im Ballhaus Naunynstraße. Erstproduktion gefördert aus Mitteln des Fonds Darstellende Künste und des Berliner Fonds Kulturelle Bildung.


 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 12